login to MyAPVGraz login   TU Graz
APV Graz

Aktivitäten 1999
Zellcheming
22. Juni 1999 bis 24. Juni 1999
Baden-Baden

Anläßlich der Auszeichnung unseres Herrn Professor mit der Walter-Brecht-Gedenkmünze fuhren die Herren Eichinger, Gabriel, Pregetter, Knotzer, Käßberger, Altenstrasser und Lechthaler nach Baden-Baden, wo auch die Zellcheming ’99 stattfand. 
Gestartet sind wir am Dienstag Morgen (22.6.99) mit dem Zug, und erreichten am Abend mit einer kleinen Verspätung (dank der Deutschen Bundesbahn) das wunderschöne Baden-Baden, das ein sehr beliebter deutscher Kurort ist, nicht zuletzt wegen seiner Thermen und dem reichhaltigen kulturellen Angebot. Kaum im Hotel angekommen, durften wir schon weitereilen um am Finnischen Abend im Kurhaus und anschließend am Empfang des VDMA in der Trinkhalle teilzunehmen. So konnten wir auch unsere Dresdner Studienkollegen und eine Reihe „alter“ Bekannter treffen . Bei Wein, Bier und dem ausgezeichneten Buffet fühlten wir uns herzlich aufgenommen und bei so manchem Gespräch konnten einige Neuigkeiten und Anekdoten in Erfahrung gebracht werden.
Am Mittwoch konnte jeder nach eigenem Ermessen Baden-Baden besichtigen, die Expo besuchen oder sich den einen oder den anderen Vortrag zu Gemüte führen. Im Rahmen der Expo, die sehr gut gegliedert und auf der sehr viele Aussteller vertreten waren, knüpfte so mancher neue Kontakte und/oder konnte tolle Unterlagen für sich oder den Verein ergattern.
Am Abend war es schließlich so weit. Im Rahmen des „Sommerabends“ fand die Ehrung unseres Herrn Prof. Helmut Stark statt. Nach dem Sektempfang im Kurhaus fanden wir Einlaß in den Bénazet-Saal. Nachdem jeder Platz gefunden hatte und sich voll Interesse die Laudatio anhörte, wurde Herrn Prof. Helmut Stark die Walter-Brecht-Gedenkmünze verliehen, das uns alle mit Stolz und Zufriedenheit erfüllte. Immerhin fühlten wir uns dadurch in unserem Bewußtsein bestätigt, wie sehr sich unser Herr Professor für die Papier- und Zellstoffindustrie, das Institut und seine Studenten sein Leben lang bemüht hat und noch immer voll jugendlichem Elan bemüht. Es ist auch bemerkenswert das ein deutscher Verein einen österreichischen Professor für sein enormes Engagement um Hardware, Software und Wetware auszeichnet. Nach diesem Akt konnte sich jeder nach Herzen Lust am Buffet und mit edlen Tropfen um sein leibliches Wohl verdient machen. So wurde bis spät in die Nacht gegessen, getrunken, getanzt, diskutiert und gelacht.
Am Donnerstag reisten wir schweren Herzens nach Hause, ohne dabei vergessen zu haben sich den interessanten und lehrreichen Vortrag „200 Jahre Papiermaschine – Gedanken zur Entwicklung beim Rückblick“ von Herrn Prof. Stark anzuhören.
So kamen wir alle in der Nacht glücklich und zufrieden in Graz an und werden uns sicher noch länger gerne an die schönen Tage in Baden-Baden zurückerinnern.

M.Lechthaler (Jun. 99)

 


 
© 2001-2017 APV Graz      Impressum    Suche  
webdesign by Christoph Knauer