login to MyAPVGraz login   TU Graz
APV Graz

Aktivitäten 2003
APV Abend IBS
12. November 2003

"Alles ist möglich" - Solutions for the paperindustry

kleine firmengeschichte (stark gekürzt *g*):
  1967 Gründung in Teufenbach
1968 erster einteiliger Keramikbelag von Entwässerungselementen
1990 Erwerb von JUD (Hersteller von Spannungs- und Regelungselementen für Siebe/Filze
2000 Erwerb von James Ross (Hersteller von Schabern, Spritzrohrreinigungssysteme etc)


Zur Zeit sind etwa 400 Mitarbeiter bei IBS weltweit beschäftigt. Davon sind rund 50 Servicetechniker im Einsatz. Das bestätigt die Ausrichtung der Unternehmung (Achtung BWL-Deutsch!) als 'Problemlöser' vom Engineering bis hin zur Abwicklung.

Nach einem kurzen Überblick über die Firma und ihren Töchter- bzw Partnerfirmen, erfuhren wir Details zur Keramik in Entwässerungselementen.
Dabei stellten wir fest, dass z.Zt. sehr wenig Augenmerk auf das Thema Keramik geworfen wird. Ein regelmäßig durchgeführter Check der Beläge ist oft ein Retter der Siebe/Filze, bzw des Querprofils. Ausgeschlagene oder abgenutzte Foils belasten die Siebe zusätzlich und können so einen Schaden hervorrufen. Eine Temperaturüberwachung der Kermiken ist empfehlenswert, da das eingesetzte Material sehr empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen ist (Stichwort: Thermoschockbeständigkeit). Die Sprödigkeit der Keramik bedingt auch eine vorsichtige Handhabung und einen umsichtigen Wechsel/Einbau.
Dabei stehen die Servicetechniker von IBS helfend zur Seite.

Ausführliche Informationen und Produktbeschreibungen gibt es auf der Homepage (www.ibs.pgg.com).

Wir bedanken uns sehr für die Vorträge und die Einladung zu einem gemühtlichen Abendausklang und freuen uns auf ein Treffen bei der Jahresexkursion 2004.

 



Autor: Christoph Knauer


 
© 2001-2017 APV Graz      Impressum    Suche  
webdesign by Christoph Knauer